Häufig gestellte Fragen zum Hausbau mit OKAL

Fragen und Antworten

Die Antworten auf die wichtigsten Fragen, die sich beim Hausbau mit OKAL stellen, haben wir für Sie hier gesammelt, sodass Sie jederzeit mit wenigen Klicks auf die essentiellen Informationen zugreifen können.

Wie geht es nach der Vertragsbestätigung weiter?

In der Regel meldet sich unser Architekt innerhalb von 14 Tagen und vereinbart ein Planungsgespräch mit Ihnen.

 

Welche Unterlagen sollten bei diesem Termin bereits vorliegen?

  • Bebauungsplan
  • Lageplan
  • Kanalbestandsplan
  • Antragsformulare für die Medienanschlüsse

Wie geht es nach Erstellung des Bauantrages weiter?

Unser Architekt reicht die Bauantragsplanung zur technischen Prüfung ein. Hierbei wird sowohl die Technik als auch die Kostenanpassung im Vier-Augen-Prinzip geprüft. Dies nimmt in der Regel 6 Wochen in Anspruch.

Wann kann der Bemusterungstermin vereinbart werden?

Unser Bemusterungspartner, die Firma Hoch, wird sich nach Abschluss der technischen Prüfung zwecks Terminvereinbarung telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen. Bitte beachten Sie, dass  die Küchenplanung zum Zeitpunkt der Bemusterung bereits abgeschlossen sein muss, damit die Elektrik entsprechend eingeplant werden kann.

Wohin muss ich meine Baugenehmigung senden?

Die Baugenehmigung senden Sie bitte im Original an Ihren Architekten zur Prüfung weiter. Sollten weitere Unterlagen (z. B. Bestätigung zur Statik oder Wärmschutznachweis) benötigt werden, fordert unser Architekt diese an. Er wird Ihnen die Baugenehmigung im Nachgang wieder zur Verfügung stellen.

Wann erfahre ich meinen Hausstelltermin?

Damit wir Ihr Haus zur Montage einplanen können, müssen folgende Schritte im Bauprozess abgeschlossen sein:

 

  • Technische Prüfung
  • Bemusterung und Baustellengespräch
  • Baugenehmigung
  • Termin Bodenplatte/Keller

 

Wie lange dauert es bis zur Hausmontage?

Die Lieferzeit des Hauses beträgt ab Eingang der Kaufpreissicherstellung 13 Wochen. Voraussetzung hierbei ist, dass die Verlegung der Bodenplatte (und gegebenenfalls das Ausheben des Kellers) rechtzeitig terminiert und ausgeführt werden kann.

Wann wird das Baustellengespräch durchgeführt?

Die Terminierung des Baustellengesprächs mit dem Keller- oder Bodenplattenbauer erfolgt ebenfalls nach Abschluss der technischen Prüfung. Der Projektleiter wird innerhalb von 10 Werktagen einen Termin mit Ihnen vereinbaren.

Wann lerne ich meinen Bauleiter kennen?

Ihren Bauleiter werden Sie anlässlich der Abnahme der Bodenplatte/des Kellers kennenlernen. Bis dahin wird der Projektleiter des Keller- oder Bodenplattenherstellers ihr Ansprechpartner sein.

Ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren.

Wir sind jederzeit für Sie da

Kostenlosen Hauskatalog bestellen

fieldset
  • kostenlos & unverbindlich
  • Hauspreisübersicht
  • edle Broschüre zum Eintauchen in die OKAL-Welt

*Pflichtfeld

Hauskatalog anfordern